Prozess versus Produkt

Wirkliche Kreativität braucht Freiheit. Freiheit von Vorannahmen, Freiheit vom Zielgerichteten, Freiheit vom Ergebnis. Freiheit von dem, was ich über Kunst weiß... Es ist ein Spiel, ein Tanz mit Kräften des Unerschaffenen und Bekannten, eine Bewegung, die mich zu Ehrlichkeit und Bewusstheit herausfordert.

Da es im prozesshaften Malen vordergründlich nicht um ein Ergebnis geht, ist es heikel Bilder zu zeigen.

So sei den Betrachtenden gesagt, dass doch "das Wesentliche für die Augen unsichtbar" ist und mögen Sie bedenken, dass diese Bilder aus einem Spiel entstanden sind. Sie zu zeigen beabsichtigt auch, anzuregen, in sich selbst die kreativen Kräfte und Lüste zu erwecken. Weil es Spaß macht, weil es die eigene Lebendigkeit spüren lässt, die Unbegrenztheit des Geistes, die Größe des Lebens und tiefste Dankbarkeit.